Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Subwoofer – sie lassen Wohnzimmer und Kinosäle vibrieren

Subwoofer Den Subwoofer kennt eine jeder aus einem Kino. Zumindest hat man ihn schon gespürt. Das ist immer dann der Fall, wenn der Dinosaurier T-Rex durch den tropischen Regenwald stampft und man das Gefühl hat, jeden seiner Schritte in der Magengegend zu spüren. Um derartige Effekte ins Wohnzimmer zu holen, besitzt ein jeder Hometheater-Receiver mindestens einen Anschluss für einen Subwoofer. Im Idealfall bietet der Receiver die Möglichkeit, zwei Subwoofer anschließen zu können. Auch in Kombination mit HiFi-Anlagen bereichern Subwoofer die Qualität des Sounds.

Subwoofer Test 2023

So kommen Musikliebhaber auf ihre Kosten

Subwoofer Jeder Fan von Pop-Musik und Hard-Rock kann das bestätigen. Selbst Freunde der klassischen Musik setzen auf die Qualität eines hochwertigen Subwoofers, damit Pauken und Posaunen noch kräftiger zur Geltung kommen. Subwoofer mit Satellitenboxen gibt es auch zum Musikhören am PC. Wer Computer, Heimkino oder einen Hifi Turm mit einem Subwoofer aufwerten möchte, steht vor einer großen Auswahl verschiedener Modelle verschiedener Hersteller.

Ein Subwoofer Test erklärt, welche Modelle es gibt und was deren Vor- und Nachteile sind. Subwoofer findet man bei Computerzuberhör- und Hifi-Herstellern. Dazu zählen zum Beispiel Bose, Panasonic, Bang & Olufsen, Teufel, Philips, Samsung, Sony, Sonos, Auna, LG, Harman/Kardon, Pioneer, Yamaha.

Verschiedene Arten von Subwoofern

Subwoofer lassen sich in verschiedene Kategorien einteilen. Ist der Subwoofer aktiv, dann handelt es sich um einen Subwoofer mit Verstärker, der im Gehäuse des Subwoofers integriert ist. Je nach Art des Anschlusses ist das Subwoofer Kabel digital oder analog. Auch kabellose Verbindungen über Funk gibt es, zum Beispiel den Subwoofer Bluetooth oder die Einbindung in das Netzwerk per Wlan. Subwoofer Bluetooth und Wlan sind immer aktive Subwoofer. Ein passiver Subwoofer verfügt über keinen eigenen Verstärker und wird über eine Kabelverbindung am Vorverstärker der Soundanlage betrieben.

Hier sind die Eigenschaften der beiden Systeme kurz dargestellt

Modellvariante Eigenschaften
Subwoofer aktiv Dieses Modell ist weit verbreitet. Das Musiksignal wird über eine digitale oder eine analoge Verbindung an den Subwoofer weitergegeben. Wer einen Subwoofer mit Verstärker kaufen möchte, sollte darauf achten, welche Art von Anschluss der Hifi-Verstärker hat. Der Vorteil ist, dass Lautstärke und Frequenztrennung am Subwoofer Modul individuell eingestellt werden können. Die meisten Modelle verfügen außerdem über eine Fernbedienung.
Subwoofer passiv Dieses Modell besteht aus dem Boxengehäuse und dem Lautsprecherchassis. Da der Subwoofer am Vorverstärker der HiFi-Anlage betrieben wird, ist zur Trennung der Frequenzen eine Frequenzweiche nötig.

Neben diesen zwei Varianten kann die Subwoofer Box in zwei weitere Kategorien unterteilt werden. Bei dieser Differenzierung wird unterschieden, ob das Lautsprecherchassis nach vorne (Frontfire) oder nach unten (Downfire) ausgerichtet ist.

Beide Systeme haben ihre Vorzüge, die hier kurz dargestellt werden:

Modellvariante Eigenschaften
Frontfire
  • der Schalldruck wird direkt in den Raum gerichtet und wirkt unmittelbar auf den Zuhörer
  • der Schalldruck ist kräftiger als beim Downfire
  • der Stromverbrauch ist geringer als beim Downfire
  • weniger Wand- und Deckenvibrationen
  • der Bass reicht nicht so tief wie beim Downfire
  • der Bass verteilt sich nicht so gut im Raum wie beim Downfire
Downfire
  • der Bass reicht sehr tief
  • die Schallwellen verteilen sich über den Boden im Raum und können akustisch nicht geortet werden
  • spielt nicht so laut wie ein Frontfire
  • verbraucht mehr elektrische Energie als ein Frontfire
  • die Nachbarn könnten sich wegen der stark vibrierenden Zimmerdecke belästigt fühlen

Kaufen oder Selbstbau?

Wer sich einen Subwoofer kaufen möchte, findet mit einem Subwoofer Test einfach und schnell einen Testsieger.

Zu den hochwertigen Modellen zählen zum Beispiel

  • Subwoofer Teufel
  • Subwoofer Sonos
  • Subwoofer Yamaha
  • Subwoofer JBL
  • Subwoofer Bose
  • Subwoofer Canton

Oder doch lieber DIY? Der Fachhandel bietet nicht nur fertige Modelle. Auch viele Bausätze, vom kleinen Geldbeutel bis hin zum hochwertigen und etwas teureren Modellen werden angeboten. Die Bausätze sind gut vorbereitet und technisch abgestimmt. DIY Bausätze gibt es für das Subwoofer Heimkino und Audio Hifi.

Wer ein Tieftonchassis besitzt, kann einen Schritt weitergehen und sein eigenes Projekt planen. Dazu muss man ein Subwoofer Gehäuse berechnen und mit einem Verstärkermodul ausstatten. Das Internet bietet hierfür kostenlose Berechnungstools. Allerdings sollte man hierfür gute Erfahrungen im Lautsprecherselbstbau mitbringen.

Subwoofer Box – geschlossen oder mit Bassreflex?

Wahlmöglichkeiten gibt es auch bei der Art des Gehäuses. Die im Handel angebotenen Subwoofer bestehen entweder aus einer geschlossenen Box oder einem Gehäuse mit Öffnung, in der das Bassreflexrohr steckt. Die beiden Gehäuse sind auch im Selbstbau einfach zu berechnen und herzustellen, sollte sich jemand für die DIY-Variante entscheiden.

Vorwiegend als Bausatz erhältlich ist der Bandpass Subwoofer. Dieses Gehäuseart ist etwas aufwendiger und erfordert mehr Erfahrung im Lautsprecherselbstbau. Der Bandpass Subwoofer für das Musik- und Heimkinoerlebnis wird hauptsächlich im Eigenbau hergestellt, zum Teil sind es Selbstbauprojekte und zum Teil Bausätze. Industriell gefertigt gibt es den Bandpass Subwoofer hauptsächlich für Car-Hifi.

Die Vor- und Nachteile der verschiedenen Bauweisen im Überblick:

Gehäuse Bauart Vor- und Nachteile
geschlossenes Gehäuse
  • einfach zu bauen
  • hoher Schalldruck
  • präziser Impuls
  • ideal für Audio Hifi
  • Bässe reichen nicht ganz so tief
Gehäuse mit Bassreflexöffnung
  • Rückseite der Membrane werden genutzt
  • Bässe reichen tiefer
  • guter Allrounder
  • Impuls ist nicht mehr ganz so präzise
Bandpass
  • Bässe reichen sehr tief
  • nicht sehr präzise
  • niedriger Wirkungsgrad und geringer Druck

Ein oder zwei Subwoofer?

Bei einer HiFi-Anlage reicht es vollkommen, wenn ein Subwoofer verwendet wird. Die Frage nach einem zweiten Subwoofer stellt sich daher nur für die Verwendung beim Heimkino. Werden zwei Subwoofer verwendet (z.B. 5.2 oder 7.2 Fernsehkino), dann wird einer nahe beim TV Gerät oder bei der Kinoleinwand und der andere an der rückwärtigen Wand aufgestellt. Wird nur einer verwendet (z.B. Soundbar und Subwoofer), wird er neben dem TV Gerät aufgestellt.

Die Leistung der Subwoofer darf den Raum nicht überfordern. Entscheidend ist nicht nur die Wattleistung des Verstärkermoduls, sondern auch die Größe des Lautsprecherchassis. Kleine Subwoofer-Chassis beginnen mit einem Durchmesser von 8 Zoll. Gängige Subwoofer haben 10 bzw. 12 Zoll Durchmessen. Danach kommen große Subwoofer mit 15 und 18 Zoll. Wer einen Dinosaurier T-Rex beim Laufen durch den Regenwald nicht nur sehen, sondern auch in der Magengegend spüren möchte, kann zu einem Subwoofer Heimkino mit 15 oder 18 Zoll Chassis greifen.

Musik Test einmal anders – schon vom Subwoofer Testton gehört?

Um Hifi-Anlage, Hometheater und Subwoofer aufeinander abzustimmen, muss man kein Toningenieur sein. Es ist natürlich möglich, einen Subwoofer Sound Test nach Gehör vorzunehmen. Einfacher und präziser geht es mit dem Subwoofer Testton. Manche Hifi-Onlinemagazine bieten dazu einen gratis Download an. Der Testton wird auf eine CD gebrannt und dann am CD-Player der Hifi-Anlage oder am DVD-Player des Fernsehkinos abgespielt. Am Subwoofer Verstärker Modul werden dann entsprechend der Anleitung die Einstellungen vorgenommen. Zum Schluss wird nochmals der Subwoofer Sound Test gemacht. Hier können nach Wunsch letzte Feinjustierungen vorgenommen werden.

Einen Subwoofer kaufen – beim Fachhändler oder im Onlineshop?

Beim Kauf eines Subwoofers entscheiden die Qualität und der Preis. Qualitativ richtig liegt man mit einem Subwoofer Testsieger. Modelle wie zum Beispiel

gelten als hochwertig. Welcher der beste Subwoofer ist, entscheidet nicht immer ein Subwoofer Test . Letztlich ist es die eigene Wahrnehmung bei einem Musik Test , die für das eine oder andere Modell den Ausschlag gibt. Um die Auswahl einzuschränken, lohnt es sich den einen oder anderen Subwoofer Test zu lesen.

Tipp: Testberichte und Empfehlungen andere Käufer bieten ebenfalls Aufschluss über die Soundqualität, die verschiedenen Möglichkeiten den Subwoofer einzustellen und ob der Subwoofer problemlos über WLAN, digital oder analog in das Soundsystem oder Heimkino integriert werden kann.

Wo einkaufen – im Geschäft oder im Online Shop?

Der Einkauf im Fachhandle wie zum Beispiel bei Media Mark, Saturn und Conrad bietet die Möglichkeit, den Subwoofer vor Ort anzuhören. Wenn einem ein Modell besonders gut gefällt, kann man den Subwoofer gleich mit nach Hause nehmen. Das Angebot beim Fachhändler ist jedoch aus Platzgründen begrenzt. Auch die Preise sind in der Regel höher als im Online Shop und nicht so einfach mit jenen der Konkurrenz vergleichbar.

Der Online Shop bietet die größere Auswahl und ist 24 Stunden am Tag geöffnet. Wer einen Subwoofer günstig kaufen möchte, findet hier attraktive Angebote. Es muss nicht gleich der Testsieger sein. Auch gute Subwoofer Geräte bieten viel Soundqualität und sind für wenig Geld zu bekommen. Bei der Suche nach einem Subwoofer ist ein Subwoofer Vergleich mit ausführlichem Testbericht eine wertvolle Hilfe. Hat man einen Subwoofer gefunden, hilft ein Preisvergleich Geld zu sparen. Beim Kaufpreis sollte man sich immer vergewissern, ob die Kosten für den Versand inkludiert sind oder extra berechnet werden.

Die wichtigsten Antworten zusammengefasst

Wie lauten die besten Produktempfehlungen bei "Subwoofer"?

Derzeit sind folgende Produkte auf stereoanlage.org besonders beliebt und nach dem Kriterium "Popularität" in der Kategorie Subwoofer Testsieger bzw. am besten:

Für welche Hersteller oder welche Marke sollte ich mich entscheiden?

Die folgenden Marken oder Hersteller könnten für Sie am besten sein: Yamaha, Canton, Teufel, Sonos.

Welches Preis-Leistungs-Niveau wird hier bewertet?

Für die Kategorie Subwoofer haben wir Preise von 100-1599 Euro gefunden. Der Durchschnitt bei stereoanlage.org beträgt demnach 457 Euro. Wir empfehlen Ihnen vor Kauf die Verwendung unseres Preisvergleiches!

Test oder Vergleich 2023 in der Kategorie Subwoofer - die aktuelle Top 15

In der Subwoofer Tabelle 2023 zeigen wir Ihnen die Top 15 aus unserem stereoanlage.org-Test .

Subwoofer - Experteneinschätzungen, Test oder Vergleich
NameTyp(en)SterneVor- und NachteileOnline-PreisTest/Vergleich
Yamaha NS-SW300
Yamaha NS-SW300 Test
Subwoofer4.5 Sterne
(sehr gut)
Annehmbarer Preis, Harmonische Balance in allen Frequenzen, In ein Heimsystem integrierbar, Kompaktes Format
ungefähr 349 €» Details
Canton AS 2020 SC
Canton AS 2020 SC Test
Subwoofer4.5 Sterne
(sehr gut)
Günstiger Preis, Guter Bass, Einfaches Anschließen, On-Off-Automatik
ungefähr 162 €» Details
  nuSub XW-900
  nuSub XW-900 Test
Subwoofer4.5 Sterne
(sehr gut)
Hochwertiges Design, Leistungsstarke Ausstattung, Inklusive Verstärker, Einfache Installation
Höherer Kaufpreis
ungefähr 695 €» Details
  NUMAN Ambience UniSUB Aktiv-Subwoofer
  NUMAN Ambience UniSUB Aktiv-Subwoofer Test
Subwoofer4.5 Sterne
(sehr gut)
Platzsparend, Günstiger Preis , Außergewöhnliches Design
ungefähr 232 €» Details
Yamaha NS-SW050 Black
Yamaha NS-SW050 Black Test
Subwoofer4.5 Sterne
(sehr gut)
Günstiger Preis, Hochwertiges Äußeres, Kraftvoller Bass
Eventuell nicht kraftvoll genug für sehr große Räume
ungefähr 143 €» Details
Teufel US 2106/1 SW
Teufel US 2106/1 SW Test
Subwoofer4.5 Sterne
(sehr gut)
Angenehmer Preis, Schickes Design, Kompakte Größe, Gummifüße
Eventuell nicht für große Räume geeignet
ungefähr 172 €» Details
  mivoc Hype 10 G2 Hi-Fi aktiv Subwoofer
  mivoc Hype 10 G2 Hi-Fi aktiv Subwoofer Test
Subwoofer4 Sterne
(gut)
Günstiger Preis, Besonders für digitale Signale, Gute Ausstattung
Wenige Eingänge
ungefähr 199 €» Details
Sonos Sub
Sonos Sub Test
Subwoofer4.5 Sterne
(sehr gut)
Ansprechendes Design, Problemloser Erststart , Problemlose Einfügung in Sonos Sound Systeme, Einfachce Handhabung , Starke Bässe
ungefähr 829 €» Details
Sonos Sub
Sonos Sub Test
Subwoofer4.5 Sterne
(sehr gut)
WLAN, Hochwertige Optik, Mit Sonos System kompatibel , Satte Töne, Keine Nebengeräusche
Höherer Kaufpreis
ungefähr 700 €» Details
  Polk Audio React Subwoofer
  Polk Audio React Subwoofer Test
Subwoofer4.5 Sterne
(sehr gut)
Günstiger Preis, Kabellose Verbindung, Sprachsteuerung über App oder Alexa, Mit der React Soundbar kann ein Heimkinosystem erstellt werden
Kann nicht mit Geräten anderer Marken kombiniert werden, Nicht für die vertikale Aufstellung geeignet
ungefähr 192 €» Details
  VULKKANO SUB8 Subwoofer Activ
  VULKKANO SUB8 Subwoofer Activ Test
Subwoofer4 Sterne
(gut)
Günstiger Preis, Kraftvoller Bass, Dezentes Design, Lautstärkeregler Rückseite
Benötigt Koaxialkabel für Lautsprecherverbindung
ungefähr 100 €» Details
  Q Acoustics Aktiver Subwoofer 3060S Weiß
  Q Acoustics Aktiver Subwoofer 3060S Weiß Test
Subwoofer4.5 Sterne
(sehr gut)
Wandmontage möglich, Bedienelemente versteckt, Passt zu anderen Produkten des Herstellers, Gummifüße oder Spikes
ungefähr 499 €» Details
  SVS SB-3000 Subwoofer
  SVS SB-3000 Subwoofer Test
Subwoofer4.5 Sterne
(sehr gut)
800 Watt RMS, 2.500+ Spitzenleistung, STA-800D2 DSP-Verstärker, Besonders tiefer und präziser Bass
Kaufpreis
ungefähr 1.599 €» Details
  Dali Subwoofer Sub C-8 D Schwarz
  Dali Subwoofer Sub C-8 D Schwarz Test
Subwoofer4.5 Sterne
(sehr gut)
Annehmbarer Preis, Kompakt und leistungsstark, 20 cm Tieftöner, Class D Endstufe
ungefähr 389 €» Details
  Klipsch R-100SW Subwoofer
  Klipsch R-100SW Subwoofer Test
Subwoofer4.5 Sterne
(sehr gut)
Kleine Größe, Gutes Klangerlebnis, Auch für große Räume
ungefähr 329 €» Details
Die Daten stammen vom 04.02.2023.

Ähnliche und weiterführende Inhalte:

Wir freuen uns über Ihre Bewertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (30 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Subwoofer – sie lassen Wohnzimmer und Kinosäle vibrieren
Loading...

Neuen Kommentar verfassen