Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Pflege und Reinigung einer Stereoanlage

AEG StereoanlagenEinmal gekauft, wird die Stereoanlage in der Regel sehr lange genutzt. Doch mit der Nutzung kommt auch der Staub, der sich langsam aber sicher auf dem Gehäuse der Anlage, den Knöpfen, Reglern und Schaltern absetzt. Leider machen Staub und andere Verunreinigungen auch vor anderen Elementen keinen Halt und setzen sich irgendwann beispielsweise auch im CD-Player oder in den Lautsprechern ab. Der Staub sieht nicht nur wenig ansprechend aus, er sorgt auch dafür, dass die Funktionen eventuell beeinträchtigt sind und die CD-Player beispielsweise die CDs nicht mehr richtig lesen. Bleibt die Frage, was zu tun ist, wenn die Verunreinigungen so stark sind, dass die Anlage selbst nicht mehr richtig arbeitet? Gibt es hier Profis, an die Sie sich wenden können und welche Hilfsmittel finden Sie im Handel? Wir haben die wichtigsten Punkte für Sie zusammengefasst.

Warum ist eine regelmäßige Pflege so wichtig?

Pflege und Reinigung einer StereoanlageAuf die regelmäßige Reinigung Ihrer Stereoanlage sollten Sie keineswegs verzichten. Auch wenn diese mit ein wenig Aufwand verbunden ist und verschiedene Hilfsmittel erforderlich macht, zahlt sie sich langfristig aus. Dringt Staub immer wieder in die Stereoanlage ein, droht hier vor allem die Gefahr, dass sich die winzigen Staubkörner auf

» Mehr Informationen
  • Kontakte und
  • Platinen legen.

Dort beeinträchtigen sie die Funktionsweise, sodass Anweisungen im Inneren der Anlagen beispielsweise nicht mehr richtig übertragen werden. Daraus entstehen Funktionsstörungen. Eine regelmäßige Wartung, Pflege und Reinigung kommt also vor allem der Lebensdauer der gesamten Stereoanlage zugute.

Unser Tipp: Weiterhin ist eine Reinigung immer auch eine gute Gelegenheit, um sich ein Bild, vom Zustand der Anlage zu machen. So können Sie dadurch schnell mögliche Fehlerquellen entdecken. Die Reparaturkosten werden dadurch auf einem geringen Niveau gehalten.

Vor- und Nachteile einer regelmäßigen Reinigung und Pflege von Stereoanlagen

Fassen wir also noch einmal die Vor- und Nachteile einer kontinuierlichen Pflege zusammen:

  • erhöht die Lebensdauer der Stereoanlagen
  • stellt langfristig die Funktionstüchtigkeit sicher
  • vermeidet unangenehme Störungen
  • schont die Materialien
  • unterstützt einen angenehmen Klang
  • sorgt für ein gepflegtes Äußeres
  • lässt sich hervorragend mit einer Wartung der Anlage verbinden
  • Sie brauchen ein wenig Zubehör
  • erfordert Zeit und Ruhe
  • Fachkenntnisse sind von Vorteil

TIPP: Viele Hersteller bieten spezielle Reinigungssets an. Diese Reinigungssets sind leicht zu handhaben, sollen den Zeitaufwand minimieren und die Reinigung auch für Laien möglich machen.

Reinigung des CD-Players: Verschiedene Möglichkeiten entfernen Verunreinigungen

Besonders ärgerlich sind Verunreinigungen im CD-Player selbst. Geraten Staub und Co in das Laufwerk, geht das zu Lasten der Funktionalität. Der Laser kann die CD dann nicht mehr richtig auslesen, wodurch die Wiedergabe stockt oder hängen bleibt. Für die Reinigung des CD-Laufwerks sollten Sie sich möglichst viel Zeit nehmen. Es gibt hier zwei generelle Lösungen, an denen Sie sich bedienen können. Zum einen können Sie eine sogenannte Reinigungsdisc verwenden, zum anderen können Sie aber natürlich auch auf manuelle Lösungen ausweichen.

» Mehr Informationen
Variante Hinweise
Reinigungsdisc Möchten Sie das CD-Laufwerk Ihrer Stereoanlage reinigen, können Sie auf eine sogenannte Reinigungsdisc ausweichen. Diese gibt es im Handel schon für wenige Euro. Die Handhabung ist denkbar einfach. Wenn Sie sich die Reinigungsdisc genau anschauen, fallen Ihnen gravierende Unterschiede zu einer normalen CD auf. So befinden sich nämlich an der Unterseite kleine, feine Bürsten. Haben Sie die Reinigungs-CD erst einmal eingelegt und auf Play gedrückt, startet die Wiedergabe. Die CD bewegt sich dann und damit auch die Bürsten an der Unterseite. Wenn sich die Bürsten an der Unterseite bewegen, reinigen sie die Linse, wodurch Staub und Schmutz entfernt werden.

Es gibt auch einige Reinigungs-CDs, bei denen Sie auf die Unterseite wenige Tropfen Reinigungsflüssigkeit geben. Diese Flüssigkeit ist speziell auf die Verwendung bei CD-Playern ausgelegt. Die Anwendung der Reinigungs-CD dauert meistens nicht länger als eine Minute.

Manuelle Reinigung Mit ein wenig Zeit und Ruhe können Sie die Stereoanlage auch manuell reinigen. Unterschätzen sollten Sie die manuelle Reinigung aber in keinem Fall. Grundsätzlich ist diese Vorgehensweise auch nicht bei gerade gekauften Anlagen empfehlenswert, denn Sie verlieren dadurch den Qualitätsanspruch.

Um das CD-Laufwerk manuell reinigen zu können, müssen Sie es zunächst ausbauen. Wichtig ist dabei: Trennen Sie die Stereoanlage vorher vom Stromnetz, sodass kein Risiko für Sie entsteht. Seien Sie vorsichtig, denn die Komponenten sind empfindlich und oft reichen schon wenige falsche Bewegungen aus, um Teile  abzubrechen.

Sie brauchen einen feinen Schraubendreher, mit dem Sie das Laufwerk zunächst lösen. Wenn Sie das CD-Laufwerk ausgebaut haben, können Sie mit einem Wattestäbchen die Linse reinigen. Verzichten Sie hier auf die Verwendung von Allesreinigern und verwenden Sie lediglich ganz wenig Wasser oder puren Alkohol. Beträufeln Sie damit das Wattestäbchen.

Nun können Sie das CD-Laufwerk wieder einbauen. Auch hier ist obere Vorsicht geboten.

Um eine starke Verschmutzung des CD-Laufwerks zu vermeiden, ist es grundsätzlich empfehlenswert, dieses regelmäßig zu säubern. Lassen Sie ruhig einmal monatlich die Reinigungs-CD durchlaufen. Sie können diese mehrfach nutzen, weshalb sich die Investition in jedem Fall lohnt.

Reinigung des Gehäuses

Meistens werden Sie vor allem durch eine dicke Staubschicht auf dem Gehäuse auf die Verunreinigungen Ihrer Stereoanlage aufmerksam gemacht. Grundsätzlich sollten Sie den Staub auf dem Gehäuse regelmäßig entfernen. Um den Staub loszuwerden, brauchen Sie nicht viel. Ein trockenes Tuch ist in den meisten Fällen ausreichend. Wischen Sie mit einem trockenen Tuch über die Stereoanlage.

» Mehr Informationen

TIPP: Am besten verwenden Sie ein weiches Baumwolltuch. Es nimmt den Schmutz sorgsam auf und zerkratzt die empfindliche Oberfläche nicht.

Mit einem Wattestäbchen können Sie die Bereiche zwischen den Knöpfen und Tasten reinigen. Sie können das Wattestäbchen trocken verwenden. Sie können es aber natürlich auch ein wenig anfeuchten. Es kann sich auch lohnen, mit einem Handstaubsauger die Stereoanlage abzusaugen. Auf diesem Weg können Staub und Schmutz aus den Ritzen entfernt werden. Dadurch ist eine gründlichere Reinigung möglich.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die richtige Reinigung der Lautsprecher

Eine wichtige Rolle spielt natürlich auch die Reinigung der Lautsprecher, denn ebenso wie das Gerät an sich, scheinen diese den Staub magisch anzuziehen. Die Reinigung der Lautsprecher erfordert nicht viel Zubehör. Neben einem weichen Tuch brauchen Sie lediglich einen Pinsel sowie einen Staubwedel. Achten Sie bei der Auswahl des Tuchs darauf, dass dieses nicht fusselt, da sich sonst schnell die einzelnen Fusseln in den Boxen festsetzen.

» Mehr Informationen

Lautsprecher haben ein Gehäuse aus Holz. Dieses lässt sich sehr einfach reinigen. Sie befreien die Box mit einem trockenen Tuch zunächst von dem losen Staub, bevor Sie schließlich auf eine Holzpolitur zurückgreifen. Die Politur pflegt und reinigt gleichermaßen. So sorgt sie dafür, dass das Gehäuse der Lautsprecher auch nach mehreren Jahren ansprechend aussieht. Am besten verwenden Sie ein trockenes Tuch, um die Ummantelung mit der Politur zu behandeln.

Bei der Reinigung der Membran sollten Sie vorsichtig sein. Schon kleine Schäden werden hier zum Problem und können die Klangqualität beeinträchtigen. Die Membran reinigen Sie grundsätzlich nur mit einem weichen Pinsel oder Sie greifen auf ein weiches Tuch zurück. So kann der Staub besonders einfach entfernt werden. Verwenden Sie weder Wasser noch andere Reinigungsmittel. Die Membran ist sehr empfindlich und kann durch diese Reinigungsmittel rasch beschädigt werden.

Es gibt im Fachhandel natürlich das eine oder andere spezielle Reinigungsmittel, mit dem Sie den Lautsprecher zusätzlich behandeln können. Diese sind vor allem für die Anwendung beim Gummiring gedacht. Mit einem weichen Lappen können Sie das Pflegemittel so auf die Gummiringe auftragen, dass diese nicht beschädigt werden. Große Verschmutzungen entfernen Sie innerhalb kurzer Zeit mit einem Staubwedel.

Fazit: Regelmäßige Reinigung ist wichtig

Grundsätzlich sollten Sie Ihre Stereoanlage durchaus regelmäßig reinigen. Übertreiben Sie es dabei aber auch nicht. Es reicht, wenn Sie Ihre Anlage einmal wöchentlich zunächst abstauben und damit den sichtbaren Schmutz entfernen. Die sonstige Reinigung sollte sich allerdings auf einmal monatlich beschränken bzw. wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie erforderlich ist. Sowohl die Membran als auch den Gummiring müssen Sie sogar nur einmal jährlich reinigen. Sie sollten übrigens vermeiden, dass Ihre Lautsprecher starken Temperaturschwankungen ausgesetzt sind, denn dadurch verzieht sich das Material unangenehm schnell, wodurch wiederum der Klang nachteilig beeinflusst wird.

» Mehr Informationen

Bildnachweise: BillionPhotos.com / Fotolia.com, Amazon/ AEG

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (45 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Pflege und Reinigung einer Stereoanlage
Loading...

Neuen Kommentar verfassen