Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Verbessern Sie den Klang Ihrer Stereoanlage

E-Lektron StereoanlagenEs ist nicht immer nötig, Geld auszugeben, um den Sound und den Klang der Stereoanlage zu verbessern und alles aus dem Gerät herauszuholen. Meistens sind hochwertige Komponenten relativ teuer. Dadurch lässt sich aber der Klang des Sound-Systems erheblich verbessern. Minderwertige Kabel oder eine falsche Positionierung der Komponenten können die Qualität der Audioausgabe verschlechtern. Einige Tipps und Tricks helfen dabei, den Klang der Stereoanlage zu verbessern.

Alles sauber halten

Verbessern Sie den Klang Ihrer StereoanlageGrundsätzlich ist es wichtig, darauf zu achten, dass das gesamte Ausgangsmaterial immer sauber ist. Das bedeutet, dass zum Beispiel die Verbindungskabel oder Musik-CDs nicht verschmutzt sein sollten, damit sie optimal klingen können.

» Mehr Informationen

Dasselbe trifft auch auf Schallplatten zu. Darum ist eine regelmäßige Reinigung der Tonträger fast schon Pflicht. Das kostet nicht viel und macht einen enormen Unterschied, wenn es um die Klangqualität des Systems geht.

Tipp: Es ist möglich, Vinyl mit Wasser und milder Seife zu waschen, alternativ funktioniert auch eine Mischung aus Alkohol und Wasser zum Reinigen der CDs. Alternativ gibt es auch im Handel übrige Reinigungsmittel, die sich für Audio-CDs hervorragend eignen. Es sollte darauf geachtet werden, dass ein richtiges Tuch dafür verwendet wird, welches keine Fusseln hinterlässt.

Maßnahmen zur Verbesserung

Vorbeugende Maßnahmen Nachträgliche Maßnahmen
  • Gerät sauber halten
  • auf Qualität beim Kauf achten
  • Raumakustik einberechnen
  • Gerät reinigen
  • Raumakustik verbessern
  • Menüeinstellungen verändern
  • Verkabelung aufrüsten
  • Kabel auf Schäden prüfen

Vibrationen der Komponenten verhindern oder minimieren

Um den Klang der Stereoanlage maßgeblich zu verbessern, sollten die Vibrationen nach Möglichkeit minimiert werden. Die Quellkomponenten sollten sich immer auf einer anderen Oberfläche befinden als die Lautsprecher. Dabei ist entweder vom Plattenspieler oder vom CD-Player die Rede. Beim Abspielen vibrieren die Lautsprecher. Wenn sie in der Nähe der Quellkomponenten stehen, wird dadurch der Klang verschlechtert, weil beispielsweise die Audio-CD nicht mehr richtig gelesen werden kann. Deshalb empfiehlt es sich, die Lautsprecher auf einem separaten Stand aufzustellen.

» Mehr Informationen

Elektrische Störungen überprüfen

Es kann sein, dass zwischen den einzelnen Komponenten elektrische Störungen vorliegen, was wiederum den Klang beeinflusst. Es werden von allen Teilen der gesamten Stereoanlage kleine elektrische Felder erzeugt. Diese Felder können den Betrieb von anderen Komponenten maßgeblich stören. Damit man das beheben kann, werden die Komponenten einzeln jeweils 30 cm von der anderen Komponente entfernt aufgestellt. Besonders dann, wenn es um den Verstärker oder Empfänger geht, wird ein sehr starkes Feld erzeugt. Deshalb ist eine maximale Isolation gewünscht. Die Bauteile sollten niemals aufeinander gestapelt werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Verkabelung aufrüsten

Eine weitere Möglichkeit, um den Klang der Stereoanlage zu verbessern, ist die Verkabelung der Stereoanlage aufzurüsten und zu verbessern. Es bringt nichts, eine teure Anlage zu kaufen, wenn billige Kabel genutzt werden. Billige Kabel können meist keine feinen Audio-Details übertragen, wenn diese an der Qualitätskomponente wiedergegeben werden sollen.

Tipp: Damit man dieses Problem leichter beheben kann, sollte man auf hochwertige Qualitätskabel setzen. Cat 5 Kabel oder Hard EMI Kabel wären eine Möglichkeit. Diese Lösung ist im Vergleich zu anderen relativ kostengünstig.

Die Raumakustik verbessern

Damit sich der Klang der Stereoanlage insgesamt verbessert, lässt sich vielleicht auch die Akustik des gesamten Raumes optimieren. Auch dann, wenn es sich um eine sehr teure und hochwertige Stereoanlage handelt, kann der Sound nicht gut wiedergegeben werden, wenn der Raum nicht die richtigen akustischen Eigenschaften bieten kann. Dieses Problem besteht relativ häufig. Es lässt sich aber einfach beseitigen, denn hier kommt die Schallreflexion auf harten Oberflächen ins Spiel. Wenn sehr viele Oberflächen den Schall reflektieren, wird der Originalton nicht mehr klar wiedergegeben. Deshalb empfiehlt es sich, die Menge an weichem Material im Raum zu erhöhen. So lässt sich das Problem ganz einfach lösen. Dazu zählen beispielsweise Teppiche oder Vorhänge. Diese wirken wahre Wunder, wenn es um die Absorption von Schall geht.

Kabel voneinander trennen

Es hilft, wenn die Kabel so weit voneinander weg liegen und so gut getrennt werden wie möglich. Stereoanlage enthalten sehr viele Komponenten. Deshalb führt das oft zu einen unvermeidlichen Kabelsalat. Die Signale, die von diesen Kabeln allerdings übertragen werden, können sich dann gegenseitig stören und ein Brummen verursachen, was über Audio wiedergegeben wird. Es gilt also sicherzustellen, dass sich diese Kabel so selten wie möglich kreuzen. Wenn es wirklich nötig ist, dass sie sich kreuzen, sollte es im rechten Winkel erfolgen.

Es ist sehr wohl machbar, eine hervorragende Klangqualität zu Hause zu schaffen, ohne für eine Stereoanlage ein Vermögen auszugeben. Eine gute Stereoanlage lässt sich zu Hause ganz einfach zusammenstellen, wenn man weiß, wie es geht. Geräte mit moderaten Preisen können immer eine hervorragende Klangleistung bringen, wenn sie in einer geeigneten Umgebung aufgestellt und abgestimmt sind.

Wie bereits erwähnt hat jeder Raum eine eigene Resonanz. Es handelt sich um Audiowellen, die den Raum durchfluten. Frequenzen haben immer unterschiedliche Längen, so dass sich der Raum in seiner Höhe und Breite, sowie auch mit dem Mobiliar darauf auswirkt. Schall wird entweder gedämpft oder verstärkt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

2.1 oder 2.0?

Oftmals stellt sich bezüglich Stereolautsprechern die Frage, ob 2.1 besser ist, als 2.0.

» Mehr Informationen
  • mehr Tiefgang möglich
  • höherer Pegel möglich
  • Lautsprecher können direkt an der Wand aufgestellt werden
  • flexibel in der Aufstellung
  • keine gleichmäßige Bass Anregung
  • Einrichtung ist aufwändig
  • kein guter Übergang ohne AVR

Die Platzierung der Lautsprecher

Umso wichtiger ist es, die Lautsprecher richtig zu platzieren, um den optimalen Klang zu erreichen. Wenn auf die Lautsprecherplatzierung Wert gelegt wird, kommt es garantiert niemals zum perfekten Klangerlebnis. Es dauert seine Zeit, bis die Lautsprecher richtig ausgerichtet sind. Es kann sein, dass es nötig ist, die Möbel neu anzuordnen. Wer offen für Möglichkeiten ist, kommt auch in Sachen Klangqualität schneller ans Ziel. Nur durch die optimale Platzierung der Lautsprecher werden unterschiedliche Raumresonanzen und Reflexionen minimiert und die besten Toneigenschaften des Raums werden genutzt.

» Mehr Informationen

Lautsprecherständer nutzen

Die Lautsprecher sollten niemals direkt auf dem Boden stehen, sondern auf einem Lautsprecherständer fixiert werden. Es reicht, wenn diese ungefähr einen halben Meter hoch sind. Dafür gibt es im Handel spezielle Lautsprecherständer. Diese sollten von den Wänden in einer gewissen Entfernung aufgestellt werden. Es gilt darauf zu achten, dass die Lautsprecher gut auf dem Lautsprecherständer montiert sind. So werden keine unerwünschten Geräusche oder Vibrationen verursacht. In der Praxis kann es passieren, dass der Raum und die Standplätze der Lautsprecher vermessen werden müssen, um alles korrekter aufeinander abzustimmen. Eventuell muss auch das Sofa woanders platziert werden, um das perfekte Klangerlebnis zu erzielen.

» Mehr Informationen

Einstellungen anpassen: Es sollte daran gedacht werden, die Einstellungen am Receiver oder Verstärker anzupassen. Die meisten Geräte verfügen über ein Menüsystem. Bei diesem Menüsystem stellt der Nutzer unterschiedliche Klangfunktionen ein. Zu den wichtigsten zählen beispielsweise die Lautstärke der Lautsprecher sowie die Bassleistung selbst.

Bildnachweise: Adobe Stock / Kzenon, Amazon/ E-Lektron

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Verbessern Sie den Klang Ihrer Stereoanlage
Loading...

Neuen Kommentar verfassen