Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Stereoanlage anschließen und einstellen

Pioneer StereoanlagenSehr viele Menschen entschließen sich irgendwann, sich den eigenen Traum zu erfüllen und eine Stereoanlage zu kaufen. Weil es sehr viele unterschiedliche Typen und Zusammensetzungen, bzw. auch diverse Anschlüsse gibt, stellt sich schnell heraus, dass man einiges wissen muss, um die Stereoanlage korrekt anzuschließen und einzustellen. Oft kommt es vor, dass spätestens beim Plattenspieler Probleme auftreten oder sich anderweitig Hindernisse zeigen. Wenn gute Musik mit der Stereoanlage gehört wird und diese perfekt eingestellt ist, hört es sich so an wie eine Live Performance.

Was wird gebraucht?

Stereoanlage anschließen und einstellenDiese gleich in der Tabelle folgende Liste beinhaltet die grundlegenden Zubehörteile, die normalerweise benötigt werden, wenn eine Stereoanlage aufgebaut wird. Bei jedem einzelnen Stereosystem handelt es sich allerdings um ein Unikat. Entsprechend des eigenen Hörbedürfnisses wird das gesamte System ausgerichtet und eingestellt. So kann jeder großartige Klänge genießen.

» Mehr Informationen
  • perfektes Klangerlebnis
  • kann an TV angeschlossen werden
  • dekorativ
  • aufwändiger Aufbau
  • kostenintensiv
  • braucht viel Platz
Hardware Kabel Sonstiges
  • Stereo Receiver
  • CD-Player oder Plattenspieler
  • Lautsprecher
  • Lautsprecher-Kabel
  • Verkabelung zwischen Lautsprecher und Hardware
  • z.B. Regal
  • Hinweise bzw. Bedienungsanleitung des Herstellers

Richtig anschließen

Sofern sämtliches Zubehör und auch die entsprechenden Geräte vorhanden sind, kann die eigene Musikmaschine aufgebaut werden.

Eine Skizze zeichnen

Es hilft sehr, ein Bild oder eine Skizze zu zeichnen, um eine Übersicht zu erhalten. Sämtliche Geräte, wie zum Beispiel Receiver oder Lautsprecher, werden aufgezeichnet, dasselbe gilt auch für die jeweiligen Verbindungen dazwischen. Das Ziel ist es immer, die Musikquelle mit dem Receiver zu verbinden. Vom Receiver aus erfolgt der Anschluss an die Lautsprecher.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wo soll das Gerät stehen?

Im zweiten Schritt wird festgelegt, wo die Stereoanlage aufgebaut werden soll. Dasselbe gilt natürlich auch für die richtigen Plätze der Lautsprecher. Nun stellt sich die Frage, wie die Kabel verlegt werden können. Für viele bietet sich die Lösung an, den CD-Player auf den Receiver zu stellen. Eventuell muss noch zusätzlicher Platz für einen Plattenspieler geschaffen werden.

Tipp: Es sollten daher Überlegungen angestellt werden, inwiefern das System am besten und bequemsten genutzt werden kann.

Die Audioausgänge verbinden

Nun ist es das Ziel, sämtliche Audio Ausgänge, wie zum Beispiel den vom CD-Player, mithilfe der passenden Kabels mit dem Audioeingang des Receivers zu verbinden. Das rote Kabel gehört immer in ein rotes Loch, das weiße Kabel wird immer in ein weißes Loch hineingesteckt. Nun stellt sich die Frage, welchen Audioeingang man am Receiver verwenden will. Selbstverständlich empfiehlt es sich, den Bereich für CD Player auch mit dem CD Player zu verbinden.

Der Weg zu den Lautsprechern

Nun werden die Lautsprecherkabel vom Receiver zum Lautsprecher geführt und angeschlossen. Die Lautsprecherklemmen sind rot und schwarz. Der Draht wird direkt in das Loch gesteckt. Manchmal hat der Empfänger auch spezielle Clips. Diese Clips werden nach unten gedrückt, um das Kabel zu fixieren. Andere Ausführungen sind beispielsweise mit einer Kappe ausgestattet. Dort wird der Draht hineingesteckt und festgeschraubt. Dasselbe gilt natürlich auch für die Lautsprecher. Die Lautsprecherkabel sollten nicht zu fest sein, ansonsten gibt es später Probleme.

Tipp: Es gibt übrigens auch Lautsprecher, die ohne Kabel funktionieren. In diesem Fall spart man sich viel Arbeit durch die getrennten Kanäle von links und rechts, es reicht sogar bis 360° – dann ist das Musikerlebnis einmalig. Die Musik wird also in mehreren Dimensionen wiedergegeben.

Platzierung der Lautsprecher

Es spielt eine sehr große Rolle, wie die Lautsprecher im Raum platziert werden, wenn es um den Klang des Systems geht. Am besten entscheidet man sich für die Aufstellung in einem gleichseitigen Dreieck. Die Lautsprecher sollten nach Möglichkeit denselben Abstand voneinander haben.

» Mehr Informationen

Bei den Anschlüssen sollte man sich Zeit lassen. Es empfiehlt sich, die Lautsprecherkabel dort zu beschriften, wo sie in den Receiver kommen. Es kann vorkommen, dass der Receiver aus irgendwelchen Gründen getrennt werden muss. Später ist es dann sehr einfach, die Kabel wieder anzuschließen. Die Lautsprecher sollten in unterschiedlichen Positionen ausprobiert werden, bis man herausfindet, wie diese den besten Klang liefern. Kabelbinder sind eine gute Idee, um die Kabel zu bündeln. So bleibt die gesamte Stereoanlage übersichtlich und sauber.

Das Budget im Auge behalten

Viele denken nicht daran, dass auch Kabel und das nötige Zubehör zusätzliches Geld kosten. Es empfiehlt sich hier, auf hochwertige Kabel Wert zu legen. Dasselbe gilt natürlich auch für den Geräteträger und den Lautsprecherständer, wenn einer benötigt wird. Ansonsten kann kein guter Sound entstehen.

» Mehr Informationen

Antennen für AM und FM Radio: Die meisten Empfänger sind zusätzlich mit einer FM Radio Antenne, bzw. einer AM Radio Antenne ausgestattet. Auch hierbei gilt es, die Antennen an die richtigen Antennenanschlüsse anzuschließen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Verzögerungen

Es kann sein, dass sich sämtliche Lautsprecher in der gleichen Entfernung von der Hörposition befinden. In diesem Fall kommen alle ausgehenden Musikgeräusche gleichzeitig beim Hörer an. Ansonsten kann das Schallfeld durch Verzögerungen ruiniert werden. Mit einem Receiver können Verzögerungen allerdings besser ausgeglichen und eingestellt werden.

Ein unsymmetrisches Klangfeld sollte vermieden werden, indem die Kanalbalance oder der Kanalpegel richtig beim Lautsprecher eingestellt werden. Das bedeutet, dass aus jedem Lautsprecher die gleiche Lautstärke kommen sollte.

Eine automatische Kalibrierung ist bei vielen neuen Stereoanlagen durch das integrierte Kalibrierungswerkzeug enthalten. Oft wird ein Mikrofon verwendet, das direkt im Empfänger selbst eingebaut ist. Häufig gibt es das Mikrofon aber auch als Zubehör.

Unbegrenzte Möglichkeiten für die eigene Stereoanlage

Die Möglichkeiten für die eigene Stereoanlage sind beinahe unbegrenzt und manchmal kann es einschüchternd sein, die Stereoanlage selbst aufzubauen. So entsteht entweder das perfekte Musikerlebnis zu Hause oder alternativ auch ein aufwändiges Heimkino. Die Belohnung ist, dass man jederzeit zu Hause die Lieblingsmusik oder den Lieblingsfilm optimal hören oder sehen kann.

» Mehr Informationen

Es ist sogar möglich, drahtlose Überträger, wie zum Beispiel WLAN oder Bluetooth nachzurüsten, wenn es gewünscht ist. Deshalb muss nicht unbedingt gleich eine neue Stereoanlage gekauft werden. Theoretisch ist es damit sogar möglich, die Musik in sämtlichen Räumen aufzudrehen, wenn dafür das Streaming genutzt wird.

Bildnachweise: Adobe Stock / Pixel-Shot, Amazon/ Pioneer

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (35 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Stereoanlage anschließen und einstellen
Loading...

Neuen Kommentar verfassen